Pressetext der Spielschar Brüggen - Mord in der Waschkueche

Es ist wieder soweit: Die Sommerpause ist vorbei und die Spielschar Brüggen e.V. studiert ein neues Stück ein.

Unter der Regie von René Heimes folgt auf den „Zickenalarm“ die flotte Kriminal-Komödie „Mord in der Waschküche“ des Schweizer Autoren Mike LaMarr. Um Ihre Neugier zu wecken, hier ein paar Details zur Handlung:
Als Yvonne die Waschküche betritt erschrickt sie. Vor ihr auf dem Boden liegt regungslos der bei allen Hausbewohnern beliebte Bruno.
Er ist tot und die rasch herbeigerufene Polizei diagnostiziert Mord. Der Kreis der Verdächtigen wird immer größer.
Das ist keine leichte Aufgabe für die gereizte Kriminalinspektorin Martini. Schlecht geschlafen, Nikotin-Entzug - und zu allem Überfluss schaltet sich auch noch der übereifrige Wachtmeister Schär mit in die Ermittlungen ein.
Für die resolute Hausmeisterin Frau Staub ist das ohnehin alles eine Zumutung: „Und eine Leiche in meiner Waschküche“, sagt sie, „verstößt eindeutig gegen die Hausordnung“.

Lassen Sie sich durch die vielen Verwicklungen bis zur überraschenden Auflösung mitnehmen.

Aufführungstermine:

Sa. 21.04.2012, 20 Uhr und So. 22.04.2012, 19 Uhr
Pfarrzentrum Brüggen, Klosterstraße 48

Sa. 12.05.2012, 20 Uhr und So. 13.05.2012, 19 Uhr
Pfarrzentrum Brüggen, Klosterstraße 48

Durch die umfangreichen Renovierungsarbeiten der Pfarrkirche St. Peter Born und der damit verbundenen erweiterten Nutzung des Pfarrheims ist es uns leider nicht möglich auch in Born zu spielen.

Wir würden uns freuen, wenn zahlreiche Borner unsere Aufführungen diesmal in Brüggen besuchen.

Die Spielschar bei der Arbeit



Die Spielschar Brüggen e.V. wurde 1932 von Leonhard Jansen gegründet und führt seitdem unter dem Motto „Bürger spielen für Bürger“ Theaterstücke in Brüggen und Umgebung auf.

Kontaktdaten:
Spielschar Brüggen e.V.
Herrn René Heimes
Nachtigallenweg 2
41379 Brüggen
Telefon: 02163 5724987
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.spielschar-brueggen.de/
www.facebook.com/spielschar

Bitte informieren Sie sich auch an unserem Schaukasten Klosterstraße 5, Brüggen

 

Mord in der Waschküche - Vorverkauf hat begonnen

 

 

Die Spielschar feiert dieses Jahr Ihren achtzigsten Geburtstag – und macht dabei das, was sie am besten kann: Theater!

Der Vorverkauf für das aktuelle Stück hat begonnen. Karten sind an vier Vorverkaufsstelle in Brüggen, Born und Overhetfeld sowie bei allen Mitgliedern der Spielschar erhältlich.

Unter der Regie von René Heimes folgt auf den „Zickenalarm“ die flotte Kriminal-Komödie „Mord in der Waschküche“ des Schweizer Autoren Mike LaMarr.

Um Ihre Neugier zu wecken, hier ein paar Details zur Handlung:

Mord in der Waschküche Plakat

Ein Mietshaus mit mehreren Parteien. Als Yvonne die gemeinsame Waschküche betritt erschrickt sie. Vor ihr auf dem Boden liegt regungslos der bei allen Hausbewohnern beliebte Bruno. Er ist tot und die rasch herbeigerufene Polizei diagnostiziert Mord. Der Kreis der Verdächtigen umschließt alle Mieter.
Das ist keine leichte Aufgabe für die gereizte Kriminalinspektorin Martini. Schlecht geschlafen, Nikotin-Entzug - und zu allem Überfluss schaltet sich auch noch der übereifrige Wachtmeister Schär mit in die Ermittlungen ein.
Für die resolute Hausmeisterin Frau Staub ist das ohnehin alles eine Zumutung: „Und eine Leiche in meiner Waschküche“, sagt sie, „verstößt eindeutig gegen die Hausordnung“.
Lassen Sie sich durch die vielen Verwicklungen bis zur überraschenden Auflösung mitnehmen.

Aufführungstermine und -ort:
Samstag, 21.04. 20:00 Uhr
Sonntag, 22.04. 19:00 Uhr
Samstag, 12.05. 20:00 Uhr
Sonntag, 13.05. 19:00 Uhr
Pfarrzentrum Brüggen (Einlass jeweils eine Stunde vor Beginn)

Eintrittskarten/Vorverkaufsstellen:
Vorverkauf: 7,50 €
Abendkasse: 9,00 €
Exquisit Spezialitäten, Klosterstraße 67, Brüggen
Erika‘s Choko-Lädchen, Klosterstraße 78, Brüggen
Bäckerei Lehnen, Born 23, Born
Bauernhof-Laden Bonus, Dilborner Straße 10, Overhetfeld

Ein Artikel auf Platt: Mord in der Waschküche

Quelle: http://www.duesseldorfer-mundart.de/


Leev Lütt,

mieh odder wennijer dörch Zofall wore mer letzt Johr en Brögge. Em Wonnemond Mai. Do hammer ons dann en Vörstellong em heemesche Laiethiater anjelurt. „Zickealarm“. De Opföhrong dörch de Bröggener Spillschar wor schonn e Erlävnes. Drop hammer dann stonnsfoß beschlosse, sojet könftich nimmieh dem Zofall ze öwerlasse, songern ons rechziedich för de nähste Enszeneerong anzemelde. Am Wocheengk woret sowiet. Premjähre von Mike LaMarrs „Mord en de Wäschköch“. Mer wore dobei. De Lade natörlech usverkooft. Qualetät scheent sech römzespreche. Öm wat jehdet? En de Wäschköch von nem ihrbare Miehfamilljehuus litt dä allsitts beleevde Meeter Bruno ussem Ähdjeschoss on röhrt sech nit. Opjefonge von de proppere Meeterin Yvonn, die drop ne Mordschrei von Stapel lösst. Dat widderöm deht all de angere Huusbewohner alarmeere, die nu en de Wäschköch iele. Mr es sech schnell eenich. Notarzt on Bullizei wehden jerope. Notärztin on Jerichsmedezinerin stelle noch en kohze Ongersöhkong fess, dä Mann es ripsch, müüskesdot.

Schnell wöhd klar, dat Bruno kinnes natörlechen Dodes jestorwe, songern ermordet wohde es. Domet bejinnt de Ärbied von de Bullizei. Die es jleech 2weemol erscheene. Eemol Dörpschandarm Silvio. 2weddens Enspektorin Chrestina von de Kripo. De Krees von de Verdächtije es schnell enjejrenzt. Eener odder eene ussem Huus. Als do send: Yvonn, die de Leech entdeckt hät; dä stockschwule Björn; de Huusmeesterin Maja, die onbeërrt dodrop besteht, dat en Leech en de Wäschköch eendüdich jäje de Huusordnong verstoße deht; odder de Meeterin Julia. Äwwer wä woret? De Ermeddelonge send nit enfach. Zomol de Krimenalestin dörch Wachmeester Silvio emmer widder usjebremst wöhd. De öwerraschende Oplösong jelengt. Doch mieh sei hee nit verrode. Doför mössder schonn selvs noh Brögge, wo dat Stöck am 12. on 13. Mai 2012 widderhollt wöhd. Och de Anreis us Düsseldorf deht sech lonne. Kahde fengder öwer „www.spielschar-brueggen.de“.

Nix för onjot. Bes nähste Woch.
Üere
Charle-Manes

Spielschar Brüggen - "Friede, Freude? Pustekuchen!"

Im nächsten Jahr bringt die Spielschar Brüggen

Friede, Freude? Pustekuchen!

auf die Bühne. Seit September wird für diese Verwechslungskomödie geprobt.

Das Ensemble bei der Probe.

„Wir freuen uns sehr, 2013 wieder in Born spielen zu können“, so Regisseur René Heimes,
nachdem 2012 nur in Brüggen aufführen konnte. Darüber hinaus gibt es wieder eine Frei-
lichtaufführung im Rahmen des Brüggener Sommers.

Karten können ab Februar 2013 bei den letztjährigen Vorverkaufsstellen Exquisit Spezialitä-
ten, Erika‘s Choko-Lädchen, Bäckerei Lehnen und Bauernhof-Laden Bonus erworben wer-
den. Für Frühbucher nehmen wir bereits jetzt Reservierungen per Email an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
entgegen.

Um Ihre Neugier zu wecken, hier ein paar Details zur Handlung:
Doktor Fred Linnenkamp ist verreist - sehr zur Freude der Einbrecher Gerd und John, die in
seiner Villa lohnende Beute vermuten. Während Gerd sich gerade über den Tresor her-
macht, öffnet sich plötzlich die Haustür und unerwarteter Besuch tritt ein: Heiner, ein alter
Studienfreund von Doktor Linnenkamp, mit seiner Frau und Tochter. Da Heiner Fred zuletzt
vor fünfundzwanzig Jahren gesehen hat, hält er Gerd für seinen alten Freund aus Studen-
tenzeiten. Um den Einbruch zu vertuschen, spielt Gerd dieses Spielchen gerne mit. Notge-
drungen spielen auch Kumpan John und die eilig herbeigerufene Marian mit, die nun als
Sohn und Ehefrau des vermeintlichen Doktors herhalten. Eine Familie der etwas anderen Art
als Gastgeber in einem fremden Haus - wenn das mal gut geht…

Auch 2013 gibt es bei der Spielschar wieder Training für die Lachmuskeln in dieser liebens-
werten Verwechslungskomödie.

Aufführungstermine:

Samstag 13. April 2013, 20 Uhr und Sonntag 14. April 2013, 19 Uhr
Pfarrzentrum Brüggen, Klosterstraße 48

Samstag 27. April 2013, 20 Uhr und Sonntag 28. April 2013, 19 Uhr
Pfarrheim Born, Born 51

Sonntag 26. Mai 2013, 16 Uhr
Innenhof Burg Brüggen, Burgwall 4

Informationen gibt es auch an unserem Schaukasten Klosterstraße 5, Brüggen.