Highlights

In über 75 Jahren Spielschar-Geschichte gibt es eine Menge toller Momente, an die man gerne zurück denkt.
An ein paar möchten wir hier erinnern.
 
1932 Die erste Satzung
1932 Die erste Satzung
Die erste Seite der Satzung von 1932
 
1932 Die Chronik
Seit 1932, seit der Gründung der Spielschar wurde eine Chronik geführt. In ihr wird alles, was die Spielschar betrifft, festgehalten.
 
1936 Fussballspiel Wickrather Tanzkreis gegen die Spielschar Brüggen
Die Spielschar Brüggen gewann mit 5:4 gegen den Tanzkreis Wickrath. Das entscheidende Tor erzielte Leonhard Jansen.
 
1939 Die Räuber
Aufgrund gezeigter Leistungen durfte die Spielschar Brüggen Schillers "Die Räuber" aufführen. Das war eine besondere Ehre, da sonst nur Berufsbühnen den Klassiker aufführen dürften.
 
1946 Kabale und Liebe
1946 Kabale und Liebe
Erstes erhaltenes Veranstaltungsprogramm der Brüggener Spielschar.
 
1952 20-jähriges Bestehen der Spielschar Brüggen
Fast auf dem Tag zur allerersten Aufführung der Spielschar Brüggen mit dem "Jedermann" 1932 fand die Uraufführung von Jansens Stück "Prokurist Mertens" zum 20-jährigen Bestehen am 26.10.1952 statt.
 
1962 30-jähriges Bestehen der Spielschar Brüggen
1962 30-jähriges Bestehen der Spielschar Brüggen
Nicht ganz einfach gestalteten sich die Proben zum Jubiläumsstück "Im Schmelztiegel" von Leonhard Jansen. Die Auswahl des Stückes fiel schwer, die Lese- und Bühnenproben fanden im ungeheizten Jugendheimsaal statt. Gab es nach der ersten Aufführrung noch Probleme mit der Presse, so war die zweite Aufführung ein voller Erfolg. Nicht nur für die geladenen Gäste, auch für die Zeitungen.
 
1966 Niederrheinische Spieltagung in Krefeld
Die Spielschar Brüggen nahm an der Spieltagung in Krefeld teil, bei der verschiedene Theatergruppen Stücke aufführten und anschließend darüber diskutiert wurde. Es wurde das Stück "Jedermann" aufgeführt. Da die Bühne im Saal zu klein war, wurde kurzerhand auf der Freilichtbühne im Burghof gespielt.
 
1967 Niederrheinische Spieltagung in Krefeld
Die Spielschar Brüggen nahm zum zweiten Mal an der Tagung teil. Leonhard Jansen war bei der Podiumsdiskussion dabei.
 
1968 35-jähriges Bestehen der Spielschar Brüggen
1968 35-jähriges Bestehen der Spielschar Brüggen

Als verspätete Jubiläumsfeier führte die Spielschar Brüggen "Die Kleider des Herrn Patelin" auf.
 
1970 Uraufführung Scherve
1970 Uraufführung Scherve
Am 08.11.1970 fand die Uraufführung des Stückes "Scherve" im Jugendheim in Brüggen statt. Zweimal sollte die Premiere verschoben werden, bevor zahlreiche Zuschauer, darunter etliche prominente Besucher, von dem Mundartstück begeistert werden würden. Vor der Aufführung wurde aus dem Leben des Autors erzählt und aus seinen Werken vorgetragen. Das Stück, das an Kleists "Der zerbrochene Krug" anlehnt und in Krefeld spielt wurde von Leonhard Jansens Freund, dem Journalisten und Mundartdichter Wilhelm Schlüter, geschrieben. Schlüter, zu dem Zeitpunkt leider schon verstorben, konnte den Erfolg seines letzten Stückes nicht mit erleben. Zahlreiche Aufführungen folgten der Premiere, immer wieder ein Erfolg. "Scherve" fand einen festen Platz im Repertoir der Spielschar und wurde auch Jahre später immer wieder erfolgreich aufgeführt.
Bei der Premiere war auch Schlüters Witwe anwesend, auf deren Bitte hin Jansen das Stück einstudierte. Nach der Premiere fand noch eine Feier in der Torschänke statt.
 
1971 Schwan kleb an!
Es wurde wieder mehr Wert auf (Märchen-)Stücke für Kinder gelegt. "Schwan kleb an!" machte den Anfang.
 
1972 - Jubiläum - 40 Jahre Brüggener Spielschar
1972 Jubiläum - 40 Jahre Brüggener Spielschar
Gemeinsam mit den Zuschauern und geladenen Gösten feierte die Spielschar ihr 40-jähriges Bestehen. Nach harter Probenzeit fand am 04.11.1972 die Uraufführung von Leonhard Jansens Stück "Das Gastmahl" statt. Nach dem Stück gab es einen Umtrunk im Ratssaal. Leonhard Jansen wurde eine Radierung des Mönchengladbacher Abteiberges überreicht. Das Bild zeigt eine Szene aus dem Stück.
 
1977 Erste Ideen für die Nikolausfeier
1977 Erste Ideen für die Nikolausfeier
Als Dank an den eigenen Nachwuchs,der in dem Jahr großartig an den Märchenspielen mitgewirkt hatte, gestaltete die Brüggener Spielschar 1977 eine große Nikolausfeier für die eigenen Kinder. Der Keller des Jugendheimes wurde geschmückt und die erwachsenen Mitglieder der Spielschar trugen Gedichte und Lesungen vor. Es gab Gesangs- und Musikvorträge.
 
1979 Eröffnung der Fußgängerzone Eröffnung der Fußgängerzone 1977
1979 Eröffnung der Fußgängerzone
Im Rahmen der Eröffnung der Fußgängerzone und des Jagd- und Naturkundemuseums führte die Brüggener Spielschar drei Stücke unter freiem Himmel auf. Außerdem nahm sie als Biedemeier Gruppe beim historischen Umzug teil.
 
1980 "Scherve" im Radio
Der WDR brachte in seiner Radiosendung "Zwischen Rhein und Weser" am 04.09.1980 eine Reportage über Wilhelm Schlüters Stück "Scherve". In der Sendung kamen seine Witwe und Leonhard Jansen zu Wort.  Außerdem konnte man Szenen aus der Aufführung der Spielschar in Lobberich hören.
 
1981 Mispelmahlzeit
1981 Mispelmahlzeit
Am 20.11.1981 fand zum vierten Male traditionsgemäß mit Grünkohl und Mettwurst die Viersener Mispelmahlzeit in der Festhalle statt. Die Brüggener Spielschar trug mit dem Mundartstück "Scherve" zu einem gelungenen Abend bei und begeisterte das Fachpublikum.
 
1981 Gemeinsamer Ausflug an die Mosel 1981 Gemeinsamer Ausflug an die Mosel
1981 Gemeinsamer Wochenendausflug an die Mosel
Stellvertretend für viele schöne Tagesausflüge und Wochenendfahrten stehen hier zwei Bilder von der Fahrt an die Mosel 1981.
Egal, ob Radtour, Schiffahrt, Grillabend, Weinprobe, Sightseeing oder oder oder ... jede Menge Spaß war und ist immer garantiert.
 

1982 50-jähriges Bestehen der Spielschar Brüggen
1982 50-jähriges Bestehen der Spielschar Brüggen
Mit moderner Kleidung und fast kulissenloser Bühne führte die Brüggener Spielschar das Stück "Antigone" zu ihrem 50-jährigen Bestehen auf. Die Premiere fand mit geladenen Gästen und anschliessendem Empfang im Rathaussal statt.

 
1989 Die Brüggener Spielschar gestaltet die 700-Jahr Feier von Brüggen mit
Im Zuge der Feierlichkeiten am 12. und 13.08.1989 führte die Spielschar die Stücke "Das Jagdvergehen", "Der hereingelegte Graf" und "Der Narr" unter freiem Himmel auf. Dr. Peter Rumpel und Leonhard Jansen übernahmen zusammen die Spielleitung.
 
1989 Leonhard Jansen wird Ehrenbürger der Gemeinde Brüggen
1989 Leonhard Jansen wird Ehrenbürger der Gemeinde Brüggen
Mit einer kleinen Feierstunde wurde der neue Ehrenbürger der Gemeinde Brüggen am 03.09.1989 im Jugendheim gefeiert. Der Bürgermeister hielt eine Ansprache und der WDR nahm auf.
 
1992 Jubiläum 60 Jahre Brüggener Spielschar 1992 Jubiläum 60 Jahre Brüggener Spielschar
1992 60-jähriges Bestehen der Spielschar Brüggen
Anläßlich des 60-jährigen Bestehens gab es am 30.10.1992 eine große Feier mit geladenen Gästen und alten Mitgliedern in der Burg. Es wurde ein Computer mit umfassenden Daten und Informationen zur Spielschar aufgestellt. Alle Gäste erhielten als Geschenk die Erstausgabe der Spielschar Zeitung "Vorhang auf" von Alfred Uschmann und Friedhelm Stroucken und eine Festschrift von Leonhard Jansen. Es wurden Werke von Leonhard Jansen vorgetragen, aber auch Jansen selber trägt aus seinen Stücken vor. Die Spielschar führt Jansen Stück "Der Narr" auf. Dr. Peter Rumpel stellt die Mitglieder der Spielschar in Bild und Person vor. Im Fenster der Brüggener Spar- und Kreditbank läuft eine Dia-Show über die Brüggener Spielschar.
1992 Jubiläum 60 Jahre Brüggener Spielschar 1992 Jubiläum 60 Jahre Brüggener Spielschar
Auszüge aus "Der Narr"
1992 Jubiläum 60 Jahre Brüggener Spielschar
Erstausgabe der neuen Spielschar-Zeitung "Vorhang auf"
 
1994 Feuerzangenbowle bei der Rheinischen Post 1994 Feuerzangenbowle bei der Rheinischen Post
1994 Feuerzangenbowle bei der Rheinischen Post
Am 09.12.1994 lud die Rheinische Post zur traditionellen Feuerzangenbowle, die dieses Mal unter dem Motto "Theater" stand. Man traf sich mit anderen Theatervereinen, erzählte, diskutierte, tauschte sich aus. Die Spielschar führte eine Spielszene aus dem kommenden Stück "Andorra" auf.
 
1996 Leonhard Jansen feiert seinen 90 Geburtstag
1996 Leonhard Jansen feiert seinen 90 Geburtstag

Der Ehrenbürger der Gemeinde Brüggen jubilierte und die Gemeinde lud in die Burg Brüggen ein.
 
1996 "Spielschar aktuell"
1996 "Spielschar aktuell"

Das neue Spielschar Blatt "Spielschar aktuell" Ausgabe 1 Januar 1996. Hier sollten zukünftig Termine, Aufrufe, Ankündigungen und und und bekannt gegeben. Außerdem sollte zukünftig ein Spielschar-Treff, an jedem letzten Mittwoch im Monat, stattfinden.
 
2006 Feierstunde zum 100. Geburtstag
2006 100. Geburtstag von Leonhard Jansen

Bei der Jubiläums-Feierstunde im Kultursaal der Burg Brüggen führt die Spielschar das aus Leonhard Jansens Feder stammende Stück "Der Narr" auf.
 
2012 80 Jahre Spielschar
2012 80 Jahre Spielschar