1984 Die tote Tante und Die Taube in der Hand

Von Kurt Goetz.
 
Die tote Tante
 
Professor Traugott Herrmann Nägler, Oberlehrer Ernst Kerren
Marianne, seine Frau Edith Hintzen
Ihre Kinder:
Innocentia, 16 Jahre Andrea Goßmann
Parsival, 15 Jahre Thomas Loibl
Tertia, 14 Jahre Pia Zugehör
Elsa, 13 Jahre Angela Gorissen
Ursula, 12 Jahre Marion Ostermann
Sextus, 11 Jahre Reiner Hintzen
Septima, 10 Jahre Ines Engels
Octario, 9 Jahre Olaf Zugehör
Euterpe, 8 Jahre Astrid Müller
Decimus, 7 Jahre Dirk Sönges
Lohengrin, 5 Jahre Christian Stroucken
Ultima, 3 Jahre Dennis Uschmann
Pastor Riesling Josef Terkatz
Herr Heinrich Kraft Erich Kitz
Marta, eine Magd Wilma Pollmanns
 
Die Taube in der Hand
 
Alice Ulla Oude-Hengel
Beatrice Renate Goßmann
Adloar Alfred Uschmann
Balthasar Helmit Heymes
 
Spielleitung Ernst Kerren
Souffleur Reiner Finken
Bühne Rudi Goßmann, Heinz-Dieter Engels, Alfred Uschmann
Kostüme Wilma Pollmanns
Den Prolog spricht Astrid Rosendahl
 
Die Aufführungen fanden am Sa., den 03.11., So. 04.11. und So., den 11.11.84 in Brüggen im Pfarrzentrum statt.
 
Aus der Rhenischen Post am 07.11.1984
… Fazit: die Spielschar zeigte bestes Amateurtheater mit Witz und Hintersinn.
 
Aus den Grenzland-Nachrichten vom 15.11.1984
… Auch hier bewährte sich die Strenge und Selbstdisziplin, die die Spielschar-Darsteller seit Jahren schon auszeichnet. Konzentration der einzelnen Darsteller, klare Regie und Bereitwilligkeit, diesen Anweisungen zu folgen, ließen vergessen, daß hier "nur" Laientheater geboten wurde.
 
Die tote Tante und Die Taube in der Hand

Die tote Tante und Die Taube in der Hand