1976 Fünfzehn Schnüre Geld

  

Aus dem Chinesischen von Günther Weisenborn
 
Kuang Chung, Präfekt Manfred Riedel
Lou, die Ratte Hilla Janosch
Yu, eine Krämerin Wilma Pollmanns
Su, ihre Stieftochter Beatrix Jansen
Hsiung, Handlungsreisender Josef Terkatz
Kuo, Richter Ernst Kerren
Chou, Statthalter Herbert Resing
1. Gerichtsdiener Erich Kitz
2. Gerichtsdiener Willi Michels
Hofdame Anita Riedel
chinesische Nachbarin Edith Hintzen
Weitere Nachbarinnen Renate Goßmann, Birgit Riedel, Gabi Schmacks und Ursula Oude-Hengel
 
Spielleitung Leonhard Jansen
 
Die Aufführungen fanden am Sa., den 11.12., So., den 12.12. und Sa., den 18.12.1976 in Brüggen im Pfarrheim statt.
 
Aus der Zeitung
Ein gutes Ensemble-Spiel … Schon in früheren Jahren haben anerkannte Theaterkritiker der spielschar bescheinigt, daß sie am Niederrhein eine Sonderstellung einnehme. … Erstaunlich war auch diesmal die sprachliche Reife der weitaus meisten Akteure. … Was die Aufführung auszeichnete, war das geschlossene Ensemble-Spiel. Selbst die kleinste Rolle bestach durch Genauigkeit des Typs. ... Den langanhaltenden Beifall hatten Spielleiter und Akteure voll verdient. ...
 
 Fünfzehn Schnüre Geld

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.